Ein vorgezogener Video-Nachruf

Die jüngsten, in Umsetzung befindlichen Pläne der Stadtverwaltung für den Yppenplatz haben mich zu einem Video-Nachruf inspiriert. Protagonist (Voice-over) ist mein Alter Ego von Teil 1 der “Dokufuktion” going bobo im yppenviertel, das sich zuerst melancholisch und dann umso verärgerter zeigt. Worum es bei dem Nachruf geht, erschließt sich aus dem Video (Link auf Youtube) …

es_reicht_link

Tipp: Bei Desktops und Notebooks mit gängigen eingebauten Lautsprechern ist es besser, Kopfhörer zu verwenden; ansonsten ist der gesprochene Text teilweise nicht gut zu verstehen.

Links zu allen Videos von “going bobo im yppenviertel” befinden sich unter Videos.

Gesprochener Text (nicht ganz phonetisch)

Wan der Mond aufgeht und do oba scheint auf den Plotz, do muass i ima wida an di denken
Und wos I dia olles zu verdanken hob
Wan i ham kumen bin mitten in der Nocht, und ois woa ruhig
Wanst nix herst, außa an der auf am von die Bankln im Park schnoarcht
Oda scho in der Frua, wans net mer long dauert, bis dSun aufgeht
Und wans scho gut riacht, weils Brot scho ausm Ofen is in die Bäckerein
Und wan di Taubn scho woch san und scho umadumfliagn
Wan dBauern scho ongfongt hom die Standln aufstön
Und wost sunst neamnd siagst außa a poar Übrigbliebene wia mi

Manche sogn du fäulst
Oba i hob di ima megn genau a so wiast bist
Und eigentlich find i di sogar schen
Und du woast ima do wan i di braucht hab
Und net nur fiar mi woast do
Di ko ma gor net zöln wiavü du gholfn host
Gaunz bsonders im Winta, in der Nocht, wenns oaschkoit wor
Do homs bei dia an Plotz ghobt, egal wohers kuman san
Drauf host du net gschaut
Sogoa di Taubn host megn host es ima umadum spaziern losn auf dir
Und a wauns pudat ham, des hot di net gstert

Oba jetz sullst auf amol zschlecht sei
Nua weils do a sindteires Biar vakafn wulln glei neben dia wo fria des Morktomt wor
Di wuln di wegrama, oreißen, in a Museum stöln, zwangspensionieren
Weil du passt jetzt a net mehr her

Swiad ima schlima do
An depaten Büroturm stölns uns hi den kana do braucht
An Dachbodn nachm ondan bauns aus
Oite Häuser reißens nieder damits Plotz hobn für neiche teure Wohnungen
Olles Eigentum kon si eh kaum wea leisten
Und dan pulverns no unsa Göd eini, Millionen san des scho
Den Plotz do pflosterns zua wäul eana nix bessres einfolt

Und jetzt kumst du a no weg
Dabei bist du des letzte oide wos do gibt am Plotz seits des Morktamt ogrissn hobn
Obgsen von die poar oltn Bäum di was no net umghaut hobn oba di kuman a no dran

Oiso ehrlich gsogt mir reichts und i hoff di wean si no amol anschaun
Jo i hoff dos si di no amol urdentlich anschaun wern die Bobopartie …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.