Piazza von der traurigen Gestalt

Zu den Silberlinden auf der Piazza am Brunnenmarkt habe ich mich schon mal geäußert – siehe Rashomon am Yppenplatz II.

Mittlerweile hat sich ihr Zustand weiter verschlechtert (siehe Foto, Ende August 2014) – Baumleichen wäre das richtige Wort.
piazza_silberlinden
Mein entsprechender Unmut hat mich motiviert, dazu kürzlich einen Beitrag auf meinbezirk.at zu schreiben (Piazza von der traurigen Gestalt). Darin habe ich auch die Pontius-Pilatus-Haltung der zuständigen Magistratsabteilungen (MA 42, MA 59, MA 48) und den ebenfalls traurigen Zustand der jungen Linden in der Brunnengasse ums Eck erwähnt (siehe Foto).
linde_brunnengasse
Ich hoffe, die Botschaft wird verstanden: Hier wird einfach unser Geld auf üble Weise verschleudert.

Zwecks Selbstbeweihräucherung oder – in Wahlkampfzeiten – Stimmenfang wird uns BürgerInnen unter dem Titel Begrünung und Beschattung eine tolle “Leistung” verkündet (“vitale Jungbäume”), wobei es den Verantwortlichen offenbar völlig egal ist, ob die Bäume eine Chance zum Gedeihen oder Überleben haben. Wenn die Bäume dann eingehen, wird das Affentheater höchstwahrscheinlich noch einmal zelebriert, und wir sollen dafür neuerlich in Dankbarkeit erstarren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.