OeNB: Immobilien in Wien um 21% überbewertet

Studien, Daten, Hintergründe zum Wohnungs- und Immobilienmarkt

In Reaktion auf die starken Preisanstiege für Wohnimmobilien in Österreich und insbesondere in Wien hat die Österreichische Nationalbank (OeNB) einen Indikator entwickelt, um allfällige Abweichungen von fundamental gerechtfertigten Preisen festzustellen (“Fundamentalpreisindikator”).

Ergebnis: In Österreich insgesamt lag im 4. Quartal 2013 eine Unterbewertung vor; in Wien dagegen eine Überbewertung um 21%.

oenb_preisindikator_wien

Quellen:
* Presseinformation der OeNB, 20.1.2014 (pdf)
* OeNB startet Preiswarnsystem (orf.at, 20.1.2014).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.